Streaminganbieter Netflix hat auf seiner Plattform überraschend einen Kurzfilm von Regie-Legende David Lynch veröffentlicht.

In dem 17-minütigen Video verhört der Regisseur das Kapuzineräffchen Jack, das vermeintlich einen Mord begangen haben soll. In Schwarz-Weiß und dem typischen Lynch-Stil entwickelt sich ein absurdes Kurzfilm-Kammerspiel, Schauplatz ist ein heruntergekommener Bahnhof. David Lynch höchstpersönlich hat dem Affen seine Stimme geliehen.

© Screenshot: Netflix

„What did Jack do?“ ist seit dem 20. Januar 2020 auf Netflix verfügbar.

Bildquellen

  • Beitragsbild: © Screenshot: Netflix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.