Die Walt Disney Studios haben auf ihrer D23 Expo im kalifornischen Anaheim am vergangenen Wochenende die nahenden Film-Highlights vorgestellt. Vor über 7000 Fans begeisterten die verpflichteten Schauspieler mit Präsentationen zu ihren kommenden Werken. Neben den Stars ließ es sich mit Alan Horn (Co-Chairman und Chief Creative Officer der Walt Disney Studios), Kathleen Kennedy (Lucasfilm), Kevin Feige (Marvel Studios), Sean Bailey (Disney Live Action), Jennifer Lee (Disney Animation) und Pete Docter (Pixar) auch die Chefetage nicht nehmen, ein paar Highlights selbst vorzustellen.

Marvel Studios

Kevin Feige überraschte die anwesenden Fans mit einem Besuch von Regisseur Ryan Coogler. Gemeinsam enthüllten sie, dass „Black Panther 2“ am 6. Mai 2022 in die US-Kinos kommen soll.

Ryan Coogler und Kevin Feige (Photo by Jesse Grant/Getty Images for Disney)

Als Nächstes wurde „The Eternals“ von Regisseurin Chloé Zhao enthüllt. Der Marvel-Blockbuster startet in Deutschland am 5. November 2020. Mit Richard Madden, Kumail Nanjiani, Lauren Ridloff, Brian Tyree Henry, Salma Hayek, Lia McHugh, Don Lee, Angelina Jolie und den drei Neuzugängen Kit Harington („Game of Thrones“), Barry Keoghan und Gemma Chan enterten dann noch die beteiligten Stars die Bühne.

Gekrönt wurde die Marvel-Präsentation schließlich mit der Ankündigung von Cate Shortlands „Black Widow“, der am 30. April 2020 die deutschen Lichtspielhäuser erobern wird. Die Darsteller Scarlett Johansson, David Harbour und Florence Pugh schickten dem begeisterten Publikum eine Grußbotschaft.

Lucasfilm

© 2019 The Walt Disney Company

Unter frenetischem Beifall enthüllten Kathleen Kennedy (Präsidentin von Lucasfilm) und Produzent und Autor J.J. Abrams das Teaserplakat zu „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“. Der Film startet am 18. Dezember 2019 in den deutschen Kinos. Mit Daisy Ridley, John Boyega, Oscar Isaac, Anthony Daniels, Naomi Ackie, Keri Russell, Joonas Suotamo, Kelly Marie Tran, Billy Dee Williams sowie R2-D2, BB-8 und dem neuen Droiden D-O, bat man dann noch neun Stars des kommenden Blockbusters auf die Bühne.

Disney Live Action

Sean Bailey (Präsident, Walt Disney Studios Motion Picture Production) hatte gleich vier Film-Highlights im Gepäck. Zunächst präsentierten aber Dwayne Johnson und Emily Blunt mit „Jungle Cruise“ ihren kommenden Blockbuster. Der Film kommt am 23. Juli 2023 in die deutschen Kinos.

Danach präsentierte Angelina Jolie Ausschnitte aus „Maleficent: Mächte der Finsternis“, der das deutsche Publikum am 17. Oktober 2019 in die Kinos locken soll. Michelle Pfeiffer, Chiwetel Ejiofor und Elle Fanning, die Prinzessin Aurora verkörpern wird, gesellten sich schließlich zur Oscar©-Preisträgerin und komplettierten damit den Cast.

Angelina Jolie, Elle Fanning, Michelle Pfeiffer, Chiwetel Ejiofor (Photo by Jesse Grant/Getty Images for Disney)

Regisseurin Niki Caro („Die Frau des Zoodirektors“, „Kaltes Land“) präsentierte ihre Neuauflage des epischen Abenteuers „Mulan“. Die Geschichte um die tapfere und mutige Kämpferin wird ab dem 26. März 2016 hierzulande zu bestaunen sein.

Schließlich bekam das Publikum erste Details zu „Cruella“ verraten. in der punkigen Neuauflage des Abenteuers um Cruella de Vil wird Emma Stone in der Hauptrolle zu sehen sein, Emma Thompson gehört in dem Familienfilm von Regisseur Craig Gillespie („I, Tonya“, „Lars und die Frauen“) ebenso zur Besetzung.

Pixar Animation Studios

Mit „Soul“ kündigte Peter Docter (Chief Creative Officer) den Pixar-Film an, bei dem er auch selbst Regie führen wird. Bei seiner Präsentation wurde er von den Darstellern unterstützt, die in der US-Version die Figuren sprechen werden: Ahmir Questlove Thompson, Phylicia Rashad, Daveed Diggs, Tina Fey und Jamie Foxx. Die Oscar®-Preisträger Trent Reznor und Atticus Ross („The Social Network“) der Industrial-Rock-Band Nine Inch Nails werden den Score dazu beisteuern.

„Onward: Keine halben Sachen“ wird seinen Kinostart am 5. März 2020 feiern. 10 Exklusiv-Minuten wurden dem D23-Publikum aus dem Film präsentiert, in dem Tom Holland, Chris Pratt und Julia Louis-Dreyfus den animierten Charakteren ihre Stimmen leihen werden.

Walt Disney Animation Studios

Osnat Shurer, Awkwafina, Cassie Steele, Adele Lim (Photo by Alberto E. Rodriguez/Getty Images for Disney)

Jennifer Lee (Chief Creative Officer) präsentierte gleich zwei hauseigene Produktionen: „Raya And The Last Dragon“, der an Thanksgiving 2020 in den USA zu sehen sein wird, und „Die Eiskönigin 2“, der am 28. November 2019 in Deutschland startet. Bei Letzterem führt Jennifer Lee zusammen mit Chris Buck („Die Eiskönigin“, „Könige der Wellen“) Regie. Sterling K. Browns und Evan Rachel Woods Stimmen werden in dem Animations-Abenteuer zu hören sein.

Bildquellen

  • Beitragsbild: © Photo by Jesse Grant/Getty Images for Disney

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.